umweltrundschau.de - Umwelt und Gesundheit

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home The News Vortrag von Dr. med. Mutter zu: Auswirkungen auf unser biologisches System

Vortrag von Dr. med. Mutter zu: Auswirkungen auf unser biologisches System

Drucken
AUSWIRKUNGEN AUF UNSER BIOLOGISCHES SYSTEM VORTRAG von DR. MED. JOACHIM MUTTER

Viele Mediziner beobachten in den letzten Jahren bei ihren Patientinnen und Patienten einen  dramatischen Anstieg schwerer und chronischer Erkrankungen wie z. B.


• Lern-, Konzentrations- und Verhaltensstörungen bei Kindern (z. B. Hyperaktivität)
• Blutdruckentgleisungen
• Herzrhythmusstörungen
• Herzinfarkte und Schlaganfälle immer jüngerer Menschen
• hirndegenerative Erkrankungen (z. B. Morbus Alzheimer) und Epilepsie
• Krebserkrankungen wie Leukämie und Hirntumore usw.

Speziell nach gezielter Befragung, zeigt sich immer häufiger ein deutlicher Zusammenhang zwischen dem Auftreten dieser Erkrankungen und dem Beginn einer Funkbelastung z. B. in Form einer Installation einer Mobilfunkanlage im näheren Umkreis der Patienten.

Dr. med. Joachim Mutter, Umweltmediziner, der vor seinem Medizinstudium eine Ausbildung zum Elektroniker absolviert hat, zeigt auf, was getan werden kann und wie sich die Bevölkerung schützen kann.

Auszug aus: Vortrag "Wirkung von elektromagnetischen Feldern" ^

Weiterführende Infos zu interessanten Veranstaltungen  °



 

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Advertisement

Fume Event (1/3)

Spezialklinik Neukirchen (1/9)

Spezialklinik-Neukirchen

Gesundheitsrisiken durch elektromagnetische Strahlung

Sehen Sie dazu auf UmweltRundschau einen Beitrag von Europa in Aktion, dem Nachrichtenkanal direkt aus dem Europäischen Parlament zum Thema Mobilfunk und mobile Kommunikation.

ClickMe: Europa in Aktion °

UmweltRundschau goes YouTube

Seit Juni 2009 gibt es die UmweltRundschau nun auch mit einem Kanal bei YouTube.

ClickMe: UR YouTube Channel ^


Zitat

"Die hohe Verehrung, die unsere Vorfahren dem reinen Wasser als "Lebensquell" entgegenbrachten, ist nur noch in der verblassten Erinnerung an Nymphen, Flussgöttinnen und -götter in vergilbten Märchen und Sagen erhalten. Kein Naturvolk hätte seine Abfälle in die eigene Trinkwasserversorgung oder in diejenige anderer geschüttet. Auf dem tückischen Verbrechen der "Brunnenvergiftung" stand die Todesstrafe."
- Otmar Wassermann -


Mit ICRA gekennzeichnet